Stadt Hörstel

Inhaltsbereich

Sie sind hier:

Rundfunkgebührenbefreiung, Gebührenermäßigung für Fernsprechanschlüsse

Ansprechpartner/in
Frau Melanie Weigel
Rathaus Tiefer Weg, Zimmer 5 // EG
Tiefer Weg 5
48477 Hörstel
Telefon: 05454 911-142
Telefax: 05454 911-8142
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Aushändigung und ggf. Aufnahme der Anträge auf Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht bzw. auf Ermäßigung der Gebühren für den Fernsprechanschluss.

Bei Vorliegen der Einkommensvoraussetzungen oder bei entsprechender Behinderung brauchen keine Rundfunk- und Fernsehgebühren an die GEZ entrichtet werden. Die Befreiung ist bei der GEZ zu beantragen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Ermäßigung der Fernsprechanschlußgebühren. Diese ist bei der Telekom zu beantragen.

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Rundfunkteilnehmer-Nummer
  • Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen: "RF"
  • Bescheid zur Übernahme ungedeckter Heimpflegekosten
  • Bescheid über Pflegegeld nach dem Bundessozialhilfegesetz
  • Bescheid über Grundsicherungsleistungen
  • Bescheid über Arbeitslosengeld II
  • Bescheid über BAföG-Leistungen
zurück

Infobereich

Corona-News

CoronaCorona-Virus - Aktuelle Infos der Stadt Hörstel

Eichenprozessionsspinner (EPS)

EPS © Pixabay License
Freie kommerzielle Nutzung
Kein Bildnachweis nötig

Veranstaltungskalender

Online-Bürgerservice

Online-Bürgerservice © Stadt Hörstel

Nutzen Sie die Vorteile unseres Onlineservices und sparen Sie sich Ihre wertvolle Zeit. Hier finden Sie alles von Online-Formularen, über Informationen bis zu Ansprechpartnern.

GLASFASER FÜR HÖRSTEL

Ansprechpartner:

Tiefbau vor Ort: Herr Lürwer - Stadt Hörstel

05454/911-155 / c.luerwer@hoerstel.de

 

Netzausbau, Tiefbau, Vertragsangelegenheiten: Deutsche Glasfaser

02861 890 600 / info@deutsche-glasfaser.de

Stadtwerke Tecklenburger Land

Stadtwerke Tecklenburger Land © Stadtwerke Tecklenburger Land