Stadt Hörstel

Inhaltsbereich

Sie sind hier:

Name der Ehegatten

Ansprechpartner/in
Herr Thomas Fislage
Amt / Bereich
Ordnungsamt › Standesamt
Rathaus Sünte-Rendel-Straße, Zimmer 213 // 1. OG
Sünte-Rendel-Straße 14
48477 Hörstel-Riesenbeck
Telefon: 05454 911-131
Telefax: 05454 911-8131
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Grundsätzlich unterliegt der Name einer Person dem Recht des Staates, dem die Person angehört (Art. 10 EGBGB).
Da die Gesetze zur Namensführung in der Ehe in jedem Land anders sind, kann an dieser Stelle nur das deutsche Ehenamensrecht erläutert werden. Zum ausländischen Namensrecht steht den Standesbeamten umfangreiche Literatur zu Verfügung, so dass bei Auslandsbeteiligung jeweils ein Beratungsgespräch beim Standesamt stattfinden sollte.

Sind beide Ehegatten deutsche Staatsangehörige, findet auf die Namensführung §1355 BGB Anwendung. Die Ehegatten sollen (müssen aber nicht) einen gemeinsamen Familiennamen (den sogenannten "Ehenamen") bestimmen. Bestimmen die Ehegatten keinen gemeinsamen Ehenamen, so führen sie ihren zur Zeit der Eheschließung geführten Namen auch nach der Eheschließung weiter. So ist es also auch durchaus denkbar, dass Sie in einer neuen Ehe weiterhin Ihren Geburtsnamen oder den Namen aus einer Vorehe führen.

Wird ein gemeinsamer Ehename bestimmt, kann dies der Name eines Ehegatten sein. 

Die Bestimmung eines Ehenamens findet in der Regel bei der Eheschließung statt. Sie kann jedoch, wenn bei der Eheschließung noch nichts erklärt wurde, unbefristet nachgeholt werden. Zur nachträglichen Bestimmung des Ehenamens wenden Sie sich in der Regel an den Wohnsitzstandesbeamten.

Wird ein Ehename bestimmt, bleibt dem Ehepartner, dessen Name nicht Ehename geworden ist, noch die Möglichkeit, einen Doppelnamen zu führen:
Der Ehepartner kann dem Ehenamen
- seinen Geburtsnamen voranstellen,
- seinen Geburtsnamen anfügen,
- seinen vor der Eheschließung geführten Namen voranstellen,
- seinen vor der Eheschließung geführten Namen anfügen.
Die Möglichkeit, dass beide Ehepartner einen Doppelnamen führen, gibt es nicht. Ebensowenig sind Dreifachnamen zulässig. Wird ein Doppelname geführt, so kann dieser durch Erklärung vor dem Wohnsitzstandesamt widerrufen werden, so dass nur noch der Ehename geführt wird. Eine erneute Hinzufügung ist dann allerdings nicht mehr möglich.

Wird eine Ehe durch Tod oder Scheidung aufgelöst, kann der Geburtsname oder auch der Name, der vor dieser Ehe geführt wurde, wieder angenommen werden. In diesen Fällen wenden Sie sich bitte an Ihr Wohnsitzstandesamt.

zurück

Infobereich

Veranstaltungskalender

Online-Bürgerservice

Online-Bürgerservice © Stadt Hörstel

Nutzen Sie die Vorteile unseres Onlineservices und sparen sich ihre wertvolle Zeit. Hier finden sie alles von Formularen, über Informationen zu Ansprechpartnern bis hin zu unserem neuen Angebot "Standesamt-Online".

GLASFASER FÜR HÖRSTEL

Ansprechpartner:

Tiefbau vor Ort: Herr Lürwer - Stadt Hörstel

05454/911-155 / c.luerwer@hoerstel.de

 

Netzausbau, Tiefbau, Vertragsangelegenheiten: Deutsche Glasfaser

02861 890 600 / info@deutsche-glasfaser.de

Stadtwerke Tecklenburger Land

Stadtwerke Tecklenburger Land © Stadtwerke Tecklenburger Land

Kontakt & Öffnungszeiten

Stadtverwaltung Hörstel

Kalixtusstraße 6 in Riesenbeck
Sünte-Rendel-Staße 14 in Riesenbeck
Tiefer Weg 5 in Hörstel

48477 Hörstel

Telefon: 05454 911-0
Telefax: 05454 911-102
E-Mail: stadt@hoerstel.de
Internet: www.hoerstel.de

Öffnungszeiten:

Montag 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
  14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Dienstag 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
  14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Mittwoch 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Donnerstag 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
  14.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Freitag 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr

Abweichende Sprechzeiten im Rathaus Hörstel - jobcenter und Containerbüros (AsylbLG und SGB XII)

Montag 10:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag 10:00 bis 12:00 Uhr
Mittwoch 10:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag 10:00 bis 12:00 Uhr
  14:00 bis 17:30 Uhr
Freitag 10:00 bis 12:00 Uhr

Diese Zeiten gelten für den Zuständigkeitsbereich der Grundsicherung für Arbeitsuchende – Arbeitslosengeld II, Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII und Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz – in den Zimmern 7, 8, 9, 18 und 19 im Rathaus Hörstel. Außerhalb dieser freien Sprechzeiten können persönliche Beratungstermine - auch telefonisch - in Absprache mit den Ansprechpartnern im Rahmen der normalen Öffnungszeiten des Rathauses Hörstel vereinbart werden!

Herr Alkemeyer: Tel. 05459/911-145

Frau Hartmann-Greweltinger: Tel. 05459/911-143

Frau Hülsmann: Tel. 05459/911-141

Frau Huesmann: Tel. 05459/911-141

Frau Stragies: Tel. 05459/911-146

Herr Bode: Tel: 05459/911-144

Frau Wiegand: Tel: 05459/911-149