Stadt Hörstel

Inhaltsbereich

Sie sind hier:

Abfallberatung und Abfallbeseitigung

Ansprechpartner/in
Frau Angela Buschhüter
Rathaus Sünte-Rendel-Straße, Zimmer 211 // 1. OG
Sünte-Rendel-Straße 14
48477 Hörstel-Riesenbeck
Telefon: 05454 911-139
Telefax: 05454 911-8139
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Die Stadt Hörstel ist nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz und dem Landesabfallgesetz zuständig für das Einsammeln und Befördern von Hausmüll und hausmüllähnlichem Abfall. Die anschließende Deponierung bzw. Verwertung der Abfälle erfolgt in der Zuständigkeit des Kreises Steinfurt. Die Stadt Hörstel hat die Firma Grolle Müllabfuhr mit dem Einsammeln und Befördern der Abfälle beauftragt.

Nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz sollen Abfälle vorrangig vermieden, soweit sie nicht vermieden werden können, verwertet, und nur der Rest beseitigt (deponiert oder verbrannt) werden.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hält die Stadt Hörstel ein differenziertes und abgestuftes Behältersystem zur Auswahl bereit. Es stehen Restmüllgefäße mit 60 l, 80 l, 120 l, 240 l und 1.100 l, Bioabfallgefäße mit 40 l, 60 l, 80 l, 120 l sowie 240 l und Papiertonnen mit 240 l sowie 1.100 l Gefäßvolumen zur Verfügung, woraus sich jeder Haushalt individuell das für ihn passende Entsorgungspaket zusammenstellen kann.

Für den Fall, dass das Gefäßvolumen einmal nicht ausreichen sollte, hält die Gemeinde Abfallsäcke für Restmüll und Bioabfall bereit.

Die Restmülltonne wird vierwöchig, der Bioabfall alle zwei Wochen und das Altpapier alle 5 Wochen abgefahren. Die Gefäße müssen am Tag der Abfuhr bis spätestens um 6.00 Uhr zur Abfuhr bereit gestellt werden.

Zur kommunalen Aufgabe der Abfallbeseitigung gehört ebenfalls die Sammlung des Sperrmülls. Hierzu erhält jeder Haushalt eine entsprechende Anmeldekarte, die der Firma Grolle Müllabfuhr zugesandt werden kann. Von dort wird dann ein Abfuhrtermin mitgeteilt.

Außerhalb der kommunalen Zuständigkeit erfolgt die vierzehntägige Sammlung und Verwertung der Verpackungsabfälle über die gelbe Wertstofftonne. Nach der Verpackungsverordnung sind hierfür der Handel und die Hersteller der Verpackungen verantwortlich, die das Dualen Systems Deutschland mit dieser Aufgabe beauftragt haben. Die Abfuhr der gelben Tonne erfolgt alle 2 Wochen durch die Firma Grolle Müllabfuhr. Während die Dienstleistungen der Stadt Hörstel über Gebühren finanziert werden, zahlt der Verbraucher für die Entsorgung der Verpackungsabfälle bereits beim Einkauf der Ware ein entsprechendes Entgelt.

Weitere und umfassende Informationen zu dem Themenkomplex „Abfallbeseitigung“ finden Sie in der Abfall-Fibel, die den Haushalten jeweils rechtzeitig zu Jahresbeginn zur Verfügung gestellt wird. Dort sind auch alle Abfuhrtermine für die einzelnen Abfallfraktionen aufgeführt.



Außerdem finden Sie zum Thema Abfall weitere Informationen in den beiden unten aufgeführten Satzungen.

Welche Gebühren fallen an?

Bei der Abfallentsorgungsgebühr handelt es sich um eine Jahresgebühr. Die je Grundstück zu zahlende Gebühr ergibt sich aus Anzahl und Größe der bereitgestellten Abfallgefäße.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Abfall-Fibel der Stadt Hörstel.

Die Höhe der Gebühren richtet sich nach der zur Zeit gültigen Satzung.

zurück

Infobereich

Corona-News

CoronaCorona-Virus - Aktuelle Infos der Stadt Hörstel

Eichenprozessionsspinner (EPS)

EPS © Pixabay License
Freie kommerzielle Nutzung
Kein Bildnachweis nötig

Veranstaltungskalender

Online-Bürgerservice

Online-Bürgerservice © Stadt Hörstel

Nutzen Sie die Vorteile unseres Onlineservices und sparen Sie sich Ihre wertvolle Zeit. Hier finden Sie alles von Online-Formularen, über Informationen bis zu Ansprechpartnern.

GLASFASER FÜR HÖRSTEL

Ansprechpartner:

Tiefbau vor Ort: Herr Lürwer - Stadt Hörstel

05454/911-155 / c.luerwer@hoerstel.de

 

Netzausbau, Tiefbau, Vertragsangelegenheiten: Deutsche Glasfaser

02861 890 600 / info@deutsche-glasfaser.de

Stadtwerke Tecklenburger Land

Stadtwerke Tecklenburger Land © Stadtwerke Tecklenburger Land