Kultur & Tourismus

Ausflugstipps

Ausflugstipps

Hier haben Sie die Sehenswürdigkeiten und und ausgewiesenen Wanderwege in Hörstel aus einen Blick und konnen bequem Ausflüge planen und Aktivitäten verbinden. mehr...

 

Der Hörsteler Event-Kalender

 

 

hoevents

 

Veranstaltungen im Münsterland

muensterland.de

Imagefilm der Stadt Hörstel

.

Diesen Text vorlesen lassen

in Hörstel unterwegs

 

Der Handelsweg - Töddenweg


Der 229 km lange Fernwanderweg "Handelsweg"- eine Verknüpfung des deutschen Töddenweges und des niederländischen Marskramerpads I - führt vom niedersächsischen Osnabrück bis hin in die alte Hansestadt Deventer (NL) an der Ijssel. Der Wanderer erlebt auf diesem Weg neben seiner landschaftlichen Schönheit auch eine Vielfalt an kulturellen Sehenswürdigkeiten. Der Name des deutschen Streckenabschnittes ist abgeleitet von den „Tödden“, den Leinenkaufleuten aus dem Tecklenburger Land, die sich sowohl westwärts als auch ostwärts auf den Weg machten, das in der Heimatregion hergestellte Leinen zu verkaufen. Der Handelsweg/Töddenweg ist die südlichste Handelsstrecke der Tödden und markiert mit einem weißen „ T “ auf schwarzem Grund auf deutscher Seite und der international gebräuchlichen weiß-roten Markierung auf niederländischer Seite.

Am besten nimmt man sich für die Wanderung einige Tage Zeit, um auch Kultur und Natur in der Umgebung des Handelsweges zu erkunden mit Informationen und historischem Bezug zum Thema „Handel und Wandel“. Neben den 8 neuen Wanderschutzhütten am Weg - u. a. die „Up de Haar - Hütte“ an der Hörsteler Aa - laden zahlreiche Gasthöfe und Übernachtungsmöglichkeiten entweder an oder unweit der Route ein, Rast zu machen, um auch die Sehenswürdigkeiten, die etwas abseits liegen, zu erkunden.

 

pdf-Download Der Töddenweg

 

__________________________________________________________________

 

Unser Wandertipp

Entdecken Sie auf dem Teilstück von Ostenwalde bis Dreierwalde (Silberdorf) den Charme einer ländlichen Region mit schönen alten Bauernhöfen und Sehenswürdigkeiten entweder am Weg oder in unmittelbarer Nachbarschaft:

 

Knollmanns Mühle St. Anna Dreierwalde Reinings Mühle

 

  • Kath. Christus-König Kapelle aus dem Jahr 1948 in Ostenwalde
  • Kath. Pfarrkirche St. Anna aus dem Jahre 1509
  • Reinings Mühle
  • Naturlehrpfad „Lünnemanns Pättken“ und verbunden mit einem Abstecher ins südliche Stadtgebiet
  • Erholungsgebiet Torfmoorsee
  • Knollmanns Mühle, restaurierte Doppelmühle (Wassermühle) aus dem Jahr 1796 mit eindrucksvoller Darstellung der Sägetechnik mittels Wasserkraft
  • Kunsthaus Kloster Gravenhorst, ehem. Zisterzienserinnenkloster (1256)

__________________________________________________________________

 

Vom „Handelsweg“ (Töddenweg) bestehen Verbindungen zu folgenden Wanderwegen:

  • Holskenpatt (85 km); dieser Weg verbindet die Stadtteile Bevergern, Dreierwalde, Hörstel und Riesenbeck (Markierung: weißer Holzschuh)
  • Töddenland-Rundwanderweg im nördlichen Tecklenburger Land
  • Darüber hinaus bestehen in den südlichen Stadtteilen Bevergern, Hörstel und Riesenbeck Anschlussmöglichkeiten an den „Hermannsweg“ und den „Tecklenburger Land-Rundweg“.

__________________________________________________________________

 

Literatur und Informationen zum „Handelsweg“ (Töddenweg):

Josef Wächter, Michael Winter
Handelsweg (E 11 - Töddenweg - Marskramerpad I, Osnabrück - Deventer: 229 km)
Taschenbuch vom Wiehengebirgsverband Weser-Ems e. V., Bierstraße 33 - 36, D-49074 Osnabrück, Tel. 0541/29771, Fax 0541/201618

 

__________________________________________________________________

 

Der "Handelsweg" im Internet:

http://www.handelsweg.com

Dort sind umfangreiche Infos hinterlegt und es können Karten und Flyer bestellt werden.

 

__________________________________________________________________

 



.
.

xxnoxx_zaehler